Vill Spass en dr Hartwichjass

29 Jan 2015 von Helmut

Zwei Jeckespill-Abende im Osters Rudi in Nippes

Es waren zwei wunderbare Abende in der herrlichen Kaschämm in Nippes. Das Osters Rudi feierte das Jeckespill – in diesem Jahr zum ersten Mal zwei Mal. Entspannt, janz hösch – aber wenns drauf ankam, ließ es das Publikum krachen. Bei Willi und Ernst, unseren Lieblingsrentnern auf Freigang flossen nicht nur im Saal Tränen vor Freude. Willi rammte sich die Bühnendecke vor den Kopf, als er den Unterschied zwischen privat und gesetzlich Versicherten verdeutlichen wollte. Ein Heidenspass mit echter Beule. Die rockenden Senioren waren an beiden Abenden dabei, genau wie die zauberhafte Sophie Russel, der immer wieder großartige Philipp Oebel und der tolle Stefan Knittler, der zum Abschluss zum Tanz aufspielte. Am Dienstag schaute zudem et Rumpelstilzche vorbei, Mittwoch reimte sich der Tuppes vom Land in die Herzen. Besondere Gäste am Hänneschen spielfreien Dienstag: Walter Oepen – im Puppentheater der Schäl – und Wolfgang Seyffert waren als Quetsch un Flitsch. Mittwoch begeisterte Thomas Cüpper die Gäste. Gemeinsam mit dem armen Nubbel sorgte man sich um die Zukunft des Fastelovends: „Ehr Jecke, blievt met mir op dem Quivive, söns löuf em Fasteleer jet scheif“, dichtete der Nubbel alias Annette Schmelter-Lamsfuß gegen die kommerzielle Vereinnahmung der „Strühpupp“. Für

weitere Höhepunkte sorgte das Jeckespill-Team mit der weltbesten Sitzungskapelle, dem Orchester der Liebe.

Schriev uns jet

Besökt uns ens bei Fatzebuck:

MIT UNTERSTÜTZUNG VON:



Premierenbilder 2017:

dscf7616-1280x768 dscf7650-1280x768 dscf7653-1280x768 dscf7678-1280x768 dscf7698-1280x768 dscf7732-1280x768
.

Mit besten Empfehlungen

Jeckespill - de Weetschaffssitzung wird gemacht von einigen Mitstreitern und Freunden der Mitsinginitiative "Loss mer singe". Mehr dazu unter www.lossmersinge.de