Das Hähnche muss bleiben!

26 Jan 2018 von Helmut, Noch kein Kommentar »

Jecke fordern Erhalt des Traditionslokals

Tosenden Applaus gab es für die Forderung, dass das Brücker Hähnche nicht kaputt gehen darf. Das Jeckespill-Publikum forderte seine Rettung. Der Eigentümer des denkmalge- schützten Ensembles hat Haus und Hof an das benachbarte Altenheim verkauft und nun ist nicht nur ein ganzer Stadtteil in Sorge, dass eine Kölner Institution verschwinden könnte. Köln braucht diesen Saal! Zum Beispiel für rauschendeJeckespill-Abende. Zweimal gastierte die Weetschafftssitzung im Hähnche – mit Jörg P Weber, Stefan Knittler, Knubbelefutz un Schmalbedach, Ernst und Willi und vielen mehr. Aus Rath blies die Blos mer jet Kapell dem sangesfreudigen Publikum den Marsch. Am Dienstag war außerdem Michael Hehn als Nubbel dabei, Mittwoch kam Volker Weininger vorbei. Und einen Tag später machte die frohe Kunde die Runde: Zumindest für ein weiteres Jahr scheint das Weiterleben des Hähnche und somit auch das Brücker Jeckespill gesichert!

 

Schriev uns jet

Besök uns ens bei Fatzebuck:

 

 

Mit Unterstützung von:

Hier gibt es weitere Infos...

 

 

Vormerken:

2018 geht das Krätzjer Fest vom 13. bis 20. Oktober in die zweite Runde. Mit vielen Jeckespill-Mitstreitern...

Infos zum Programm gibts hier...